Reise in die Region Molise

Reise in die Region Molise

Eine Veranstaltung der Deutsch-Italienischen Gesellschaft

Unser Reiseprogramm

Sonntag,9.4. Am Montag
Abfahrt Bindlach, Bärenhalle, um 7.00 Uhr
(der Volksfestplatz kann wegen des Frühlingsfests nicht genutzt werden)
Fahrt Richtung Termoli – Übernachtung am Gardasee http://www.imperialgarda.com/DE/1/3154/das-hotel/restaurant.htm

Montag, 10.4.
Zügige Fahrt ohne größere Unterbrechungen nach Termoli,
traumhafte Altstadt mit Meerblick 

Dienstag, 11.4.
Nach dem Frühstück, fahren wir mit dem Bus ca. 25 min. nach Guardialfiera ins Landesinnere der Region. Dort erwartet uns ein typisches kleines Dorf, wir besichtigen die Altstadt mit Seeblick und anschließend essen wir in einer Trattoria: http://ilcasalediclesilde.com/ das 3-Gänge Menü kostet 20€.
Anschließend fahren wir zurück nach Termoli, Zeit zur freien Verfügung.
Mittwoch, 12.4.
Ganztagesfahrt nach San Giovanni Rotondo (ca. 1 Std),
dem Pilgerziel, wo der wundertätige Padre Pio verehrt wird.
Die alten Kirchlein von Rotonda di S. Onofrio und das bescheidene Konvent von Padre Pio stehen im Kontrast zum neuen großen Heiligtum und anderen aufwendigen modernen Gebäuden. Nach dem Mittagessen, Zeit zur freien Verfügung.
Im Preis: halbtägige Führung, Mittagessen in einem Restaurant, Abendessen im Hotel.

Donnerstag, 13.4.
Schifffahrt zu den Isole Tremiti.
Besichtigt wird
 – die Insel San Domino, die am weitesten abgelegen und mit Aleppokiefern und Steineichen bewachsen ist. Sie ist mit Sicherheit die landschaftlich schönste der Inseln.
 – die Insel San Nicola, historisches Zentrum und Verwaltungsort des Archipels. Sie ist reich an Bauwerken und Meereshöhlen.
Die Inseln befinden sich knapp 20 Kilometer vor Gargano und werden wegen ihrer Schönheit als „Perlen der Adria“ bezeichnet.
Im Preis: Schifffahrt, halbtägige Führung, Mittagessen in einem Restaurant, Abendessen im Hotel.

Freitag, 14.4.
Fahrt nach Sulmona, das als „Hauptstadt des Konfekts“ weltberühmt ist und seinen Ursprung Ovid, dem Dichter der Liebe, verdankt.
Besichtigung einer Konfektfabrik. Der besondere Herstellungsprozess, der es ermöglicht, dass sich Zuckerguss und Mandelmasse ohne Verwendung von Stärke oder Mehl miteinander verbinden und vor allem die künstlerische Gestaltung machen „Confetto di Sulmona“ einzigartig. Wer zum ersten Mal nach Sulmona kommt, wird entzückt sein von der ungeheuren Vielfalt an bunten Blüten und extravaganten Formen des Konfekts, das in großen Körben in vielen Geschäften der Altstadt ausgestellt ist.
Weiterfahrt Richtung Heimat und Übernachtung in Mantova
Samstag, 15.4.
Rückfahrt nach Bayreuth – Bindlach
Ankunft am späten Abend
Kurzfristige, beispielsweise witterungsbedingte Programmänderungen sind vorbehalten!
Kontakt: pronto@dig-bayreuth.de bzw.
Tel. 0921 / 22688 (Monika Dannreuther)


Termin Details


Kommentarfunktion deaktiviert.